Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

19.04.2016 53 Reax
teilen
teilen
15 shares

Danke-merci-danke

Im Zug mit Katja Walder.

Es ehrt mich, dass ihr euch mit Pendler-Fragen aller Art an mich wendet. Gewisse überfordern mich aber schlicht: «Wir Informatiker lieben Algorithmen. Dinge, die man berechnen kann. Verhaltensweisen, die man programmieren kann. Deshalb sehen wir auch überall Muster. Oder zumindest vermeintliche. Wie zum Beispiel im Zug, wenn der Kontrolleur kommt. Ist dir mal aufgefallen, dass er/sie nach der Billettkontrolle nie dasselbe Dankenswort sagt? Es kommt nie hintereinander ‹Danke› oder ‹Nkämessi› – es wird immer abgewechselt, oder noch eine Variation erfunden. Lernen die das? Ist das Rhetorik für Kontrolleure?» Gute Frage! Die Antwort liefert die prompte Medienstelle der SBB: «Über Ihre Frage musste ich etwas schmunzeln, unsere Zugbegleiter verhalten sich selbstverständlich nicht nach Algorithmen, sie lernen auch keine in ihrer Ausbildung. Sie sind schlicht und einfach höfliche Damen und Herren – die Variationen des ‹Dankeschöns› ergeben sich vermutlich daraus, dass die Zugbegleiter keine Lust haben, 800 Mal dasselbe zu sagen.»

Dankemessiadiö!

teilen
teilen
15 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages