Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

14.06.2016 78 Reax
teilen
teilen
4 shares

Hunger

Im Zug mit Katja Walder.

Gewisse Zug-Mysterien blieben bisher trotz aller Bemühungen ungelöst. Zeit, ein weiteres SBB-Rätsel anzugehen: Warum kommt der Billettkontrolleur immer ausgerechnet dann, wenn man keine Hand frei hat? Blick am Abend-Leserin Angelia kann ein Lied davon singen. Jedes Mal, und wirklich jedes Mal in ihrem zwölfjährigen Pendlerdasein, wenn Angelia im Zug sitzt, kauend am zweiten Bissen ihres mitgenommenen Essens, kommt die Kontrolle. Und jedes Mal muss Angelia das Sandwich weglegen, Finger abputzen, ihr Portemonnaie hervorkramen, mit vollem Mund «bitte» murmeln. Murphy’s Law, denkt ihr? Angelia hat es herausgefordert und mehrere Versuchsreihen durchgeführt.

Immer kam sie zum selben Ergebnis – und zwar egal ob der Hunger sie am Anfang, in der Mitte oder am Ende der Strecke gepackt hat. Also suchte sie nach Erklärungen und hat auf der Grundlage ihrer Versuchsreihen eine verblüffende Theorie aufgestellt: Der Geruch ihres feinen Essens betört die armen Zugbegleiter so sehr, dass die gar nicht anders können, als ihm zu folgen. Und wenn sie dann schliesslich vor ihr stehen, die Hungrigen, verlässt sie der Mut. Und sie fragen nicht nach einem Happen, sondern halt doch nur nach ihrem Billett. Bestechend, oder?

teilen
teilen
4 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages