Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

30.09.2016 59 Reax
teilen
teilen
0 shares

Ja!

Im Zug mit Katja Walder.

Es brauchte keine guten Ohren, um mitzubekommen, was die beiden jungen Frauen im Feierabendzug von Bern nach Olten besprachen. Sie taten es laut und ausführlich. Es drängte sich bald die Vermutung auf, es handle sich bei den beiden um Lehranfängerinnen, die gerade erst in der Arbeitswelt Fuss gefasst hatten. Sie tauschten erste Arbeitserfahrungen aus – und der ganze Wagen hörte mit. Die eine legte los; mit einem undefinierbaren Dialekt, den ich leider nicht fehlerfrei wiederzugeben in der Lage bin, aber das soll hier keine Rolle spielen. «Hütt han ech en Chund gfroget, ob er us Bern esch», erzählte also die eine. Dieser habe mit «iu» geantwortet. «Ech han en nid verstande und nomol gfroget.» Wieder habe er mit «iu» geantwortet. «Au do han ech immer nonig gwüsst, was ‹iu› bedüütet», gab sie zu. Bis endlich ihre Arbeitskollegin die Situation aufklärte: «Ja», sagte sie, «er isch us Bern. Aber du schiinbar nid!» Nun packte auch die andere aus: Sie habe einmal einem Kunden Anzugshosen gezeigt und er habe jedes Mal «iuiu» gesagt. Irgendwann fragte sie ihn, ob ihm denn gar keine Anzugshose gefalle. «Doch, doch», sagte er. Dabei war sie überzeugt, «iuiu» heisse igitt. 

 

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages