Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Abgefahren!

06.09.2016 54 Reax
teilen
teilen
0 shares

Ode an den alten Zug

Im Zug mit Katja Walder.

Sie mag die alten Zugwagen, wo es noch keine abgetrennten Sitze hat, sondern einfach ein gepolstertes Bänkli mit einer Naht im Stoff der Rückenlehne, welche die Grenze zum Nachbarn symbolisiert. Das realisiert sie, jetzt, wo sie plötzlich in einem solchen sitzt. Sie liebt diese Waggons, in denen man noch die Fenster runterziehen kann, es einem bei der Tunneleinfahrt fast das Trommelfell verjagt, die Frisur vor lauter Durchzug aussieht wie ein Vogelnest, man das eigene Wort nicht versteht und beim Bremsen anhand der Geräusche merkt, dass es wirklich ein alter Zug ist. Nur der Gestank der Bremsen, der müsste nicht sein. Der löst bei ihr jedes Mal einen Würgereflex aus. Und sie schätzt die Kübel unter dem Tischli. Nicht wie bei den heutigen S-Bahnen, wo sie entweder inexistent sind oder so laut, dass man mit Herzchriesi aus dem Pendel-Dösen aufschreckt, wenn jemand am anderen Ende des Waggons sein Energy-Drink-Döschen wegschmeisst. Sie fehlen ihr, die alten Zügen, auf deren Klo man sich daran erfreuen kann, die eigene Ausscheidung via Loch auf die Gleise flitzen lassen zu können – und nicht via Saugmechanismus irgendwo ins Fäkalienland zu schicken. Obwohl: Den Luftzug am Po vermisst sie nicht.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages