Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Ausserirdisch

22.11.2016 41 Reax
teilen
teilen
1 shares

Kinder der Sterne

Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor.

Der oberste Gott der Germanen hiess Odin. Seine Eltern stammten aus dem Himmel, dem Land der Götter. Nicht anders der ägyptische Urgott Osiris und seine Gemahlin Isis. Osiris ist identisch mit dem Sternbild Orion, und Isis entspricht dem Sirius. Dementsprechend weisen bestimmte Schächte in der grossen Pyramide punktgenau auf die Sternbilder Orion und Sirius.

Verblüffend sind immer wieder die Inhalte uralter Texte, auch wenn die jeweiligen Autoren nichts voneinander wissen konnten. So behaupten die Eskimo, ihre Ur-Ur-Väter seien einst mit fliegenden Häusern nach Alaska gekommen. Und die Tungusen, ein Volksstamm in Sibirien, wollen wissen, ihr erstes Götterpaar sei in einer silbernen Gondel vom Firmament herabgestiegen. Exakt so beschrieben vom berühmten Polarforscher Fridtjof Nansen in seinem Buch  «Auf den Schneeschuhen durch Grönland».

Selbst die Heilige Stadt Rom ist mit den Göttern verbunden. Einst schwängerte der Kriegs-gott Mars eine Königs-tochter. Die gebar die Zwillinge Romulus und Remus. Jahrzehnte später, Romulus war längst König geworden, entführte der Gott Jupiter den Romulus in den Himmel. Ab jetzt lautete sein göttlicher Name Quirinius – und der Ort der unverständlichen Ereignisse Rom.

teilen
teilen
1 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages