Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Ausserirdisch

19.04.2016 41 Reax
teilen
teilen
15 shares

Roboter im Weltall

Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor.

Von Johann von Neumann (1903–1957), einem genialen Mathematiker, stammt die Idee der «Von-Neumann-Sonde». Was ist das? Auf der Suche nach bewohnbaren Planeten wird eine kleine Sonde ins Weltall geschickt. Am Ziel angekommen, stellt die Sonde zwei exakte Kopien ihrer selbst her. Sie reproduziert sich – wie dies Zellen tun. Die neuen Sonden starten, und jeder der Mini-Roboter stellt wieder Kopien her. So entsteht ein Schneeballsystem. irgendwann fliegen Millionen «Von-Neumann-Sonden» in einer Galaxie herum. Ist auch unser Sonnensystem mit so einer Sonde infiziert?

1991 entdeckte der Astronom Jim Scotti ein kleines Objekt im Weltall. Es erhielt die Bezeichnung «1991 VG». Man dachte an einen Mini-Asteroiden und richtete grosse Teleskope darauf. Doch das seltsame Objekt reflektierte das Sonnenlicht in unterschiedlichen Farben. Also musste es etwas Künstliches sein, wahrscheinlich eine ausgebrannte Rakete. Exakte Bahnberechnungen ergaben, dass der Gegenstand schon 1958 und 1972 in Erdnähe gewesen war. Also vor dem Beginn unserer Raumfahrt. Der Astronom Duncan Steel spekulierte schon 1995, vielleicht handle es sich um eine fremde «Von-Neumann-Sonde». Im Juli 2016 wissen wir mehr. Dann kurvt das Objekt erneut um die Erde.

teilen
teilen
15 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages