Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Ausserirdisch

11.10.2016 84 Reax
teilen
teilen
25 shares

Tankstellen der Götter

Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor.

Dr. Herman Burgard ist Spezialist in Sumerologie. Ein Gelehrter, der die uralten Keilschriften lesen kann und dem alle Wortstämme und Querverbindungen vertraut sind. Nun liess vor 4500 Jahren Priesterin Encheduanna Texte an eine Tempelwand kritzeln, welche Burgard übersetzte. Im dritten Band über die «Tempelhymnen der Encheduanna» erfährt man Fantastisches: Vor Jahrtausenden landeten im vorderen Orient menschenähnliche Wesen. Um die Erde drehte sich eine Raumstation, die mit einem «kleinen Gerät» erreicht wurde. Das Andocken im Weltall (Sumerisch: Himmel) «erfolgte in einer Landebucht, die sich wie eine Falle schloss». Startplätze für den Verkehr mit dem Orbit waren die alten Städte Ur und Uruk. Als Treibstoff diente ein Gemisch aus Karbid und Azetylen. In der Bibel hiess Uruk Erech, die Griechen nannten ihn Orchoi oder die Römer  Orchoe. Heute heisst der Ort Warka und liegt 20 km östlich des Euphrat, südlich von Bagdad im Irak. Wir könnten leicht feststellen, ob im ehemaligen Uruk je Raumschiffe zum Himmel stiegen. Wie? Unsere modernen Detektoren, eingesetzt an Flughäfen, erschnüffeln auch noch die kleinsten Reste von Chemikalien. Sie werden rasch analysieren, ob in Uruk je Karbid und Azetylen eingesetzt wurden.

teilen
teilen
25 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages