Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

16.03.2017 20 Reax
teilen
teilen
1 shares

Der Schnitt im eigenen Haus

Hannes Britschgi, unser Mann in Bern.

Es ist wie im Krieg. Der Angriff kommt von unerwarteter Seite. Die Politschlacht um die Rentenreform 2020 zieht alle Blicke nach Bundesbern. Und so fragten sich die Versicherten: Senken die Volksvertreter den Umwandlungssatz in der beruflichen Vorsorge tatsächlich von 6,8 auf 6,0 Prozent? Und gleichen sie diesen Rentenschnitt wenigstens mit einem 70-Franken-Plus in der AHV etwas aus? Übersehen haben die Versicherten dabei, dass in Bern die Politik über den obligatorischen Teil der 2. Säule streitet. Richtig Fleisch am Knochen ist für viele Schweizer im überobligatorischen Teil. Dort krachen ihre Renten ohne Zutun der Politik zusammen. In vielen Firmen haben die Stiftungsräte der Pensionskassen bereits in den letzten Wochen und Monaten die Umwandlungssätze massiv runtergestutzt. Die radikalsten rasierten sie von über fünf Prozent auf 4,5 herunter. Das kann die künftigen Rentner schon mal einen Viertel ihrer Rente kosten. Ein Blick auf den eigenen Versicherungsausweis ist dringlicher als der nach Bern. Die Arbeitnehmer-Vertreter in den Stiftungsräten müssen gegen eine überängstliche Kassenpolitik antreten. Dafür brauchen sie Rückgrat und im Betrieb Rückendeckung von den Kollegen.

teilen
teilen
1 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages