Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

19.04.2016 136 Reax
teilen
teilen
0 shares

Merkel muss liefern, sonst tickt die Uhr

Hannes Britschgi, unser Mann in Bern.

Am Montagmorgen sind die Deutschen in einem neuen Land erwacht. Rechts der CDU/CSU hat sich die ausländerfeindliche Partei «Alternative für Deutschland» (AfD) höchst erfolgreich installiert. In drei Ländern konnten über zwölf Millionen Deutsche wählen. Fast neun Millionen  sind tatsächlich zur Urne gegangen. Es waren so viele, weil sie zum ersten Mal über Merkels Flüchtlingspolitik abstimmen konnten. Über eine Politik mit «viel Herz und wenig Plan», wie Altkanzler Gerhard Schröder bissig kritisiert. Die Stimmbürger haben Angela Merkel regelrecht abgewatscht. Ihre Partei CDU verlor sogar im zweistelligen Prozentbereich. Die angeschlagene Kanzlerin muss heute und morgen am EU-Gipfel in Brüssel endlich Resultate liefern. Muss die Parole «Wir schaffen das» mit Fakten unterfüttern. Ihre einzige Hoffnung: ein Deal mit der Türkei. Tatsachen haben unterdessen andere geschaffen – ohne Absprache mit Merkel. Wien hat eine Obergrenze verkündet, Mazedonien im Verbund mit Slowenien, Kroatien und Serbien die Balkanroute geschlossen. Die Bilder von den unhaltbaren Zuständen im nordgriechischen Idomeni erhöhen den Druck auf Merkel und damit auch den Preis für einen Deal.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages