Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

19.04.2016 36 Reax
teilen
teilen
15 shares

Merkels fromme Wünsche

Hannes Britschgi - unser Mann in Bern

Angela Merkel rudert auf Malta von ihrer Willkommenskultur zurück. Sie macht mit afrikanischen Staatschefs auf Kumpel («kameradschaftliches Verhältnis») und lockt mit Geld für Ausbildung und Armutsbekämpfung. Ihr Motto: «More for More.» Merkel meint natürlich Less for More: Leute ja nicht wegreisen lassen und bitte, bitte schnelle, unbürokratische Rücknahme von Wirtschaftsmigranten. Die afrikanischen Chefs aber nehmen «More for More» wörtlich und verlangen Quoten für eine legale Migration und verweigern die schnelle Rücknahme mit provisorischen Reisepapieren. Die Schweiz hat diesen Lernprozess schon hinter sich. Beispiel Eritrea: Die Regierung weigert sich  standhaft, ausgewanderte Landsleute zurückzunehmen. Ein Kenner des Landes meint zu den vergeblichen Bemühungen Sommarugas: Das kommunistische Regime lasse sich nicht mal mit Entwicklungshilfe kaufen. Die wollten ernst genommen werden. Fortschritte wären nur über einen Frieden mit Äthiopien zu erreichen. Das wäre allerdings eine langwierige  Aufgabe für die Weltgemeinschaft. Da hilft kein schnelles Inselhopping.

teilen
teilen
15 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages