Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bellevue-Bar

25.08.2016 28 Reax
teilen
teilen
17 shares

Rhetorische Extravaganz

Hannes Britschgi - unser Mann in Bern

Ein Kollege meinte, diese Rede wird in die Geschichte des Parlaments eingehen – als schlechteste aller Zeiten. Widerspruch! Nationalrat Luzi Stamm fiel am Montagnachmittag die Ehre zu, als Alterspräsident die 50. Legislaturperiode zu eröffnen. Er packte die Chance für einen memorablen Auftritt. Stamm trug der Vereinigten Bundesversammlung in freier Rede vor. Der Rat und die Bundesräte durften fünf Kapitel und eine mehrteilige Schlussbemerkung über sich ergehen lassen. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis sich Luzi Stamm mit Louis Armstrong verabschiedete:  «How wonderful». Zuvor hatte er seine ausufernden Betrachtungen bereits mit anderen Liedern angereichert: «Ich hatt’ einen Kameraden» und «Der Mond ist aufgegangen». Bei allem Verständnis für die verzweifelten Reaktionen der Parlamentarier auf Stamms wilden Ritt durch Jahrhunderte – er war brutal authentisch, höchst eigenwillig und maximal risikofreudig. Luzi Stamm hat sich in diesem geschenkten Moment seines Lebens um alle Erwartungen und Regeln foutiert und einfach Kante gezeigt. Marke Stamm eben.

teilen
teilen
17 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages