Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fadegrad

24.10.2016 373 Reax
teilen
teilen
35 shares

Müll im Idyll

Steilpass für Politphilosophin Dr. Regula Stämpfli.

In Brigadestärke ist eine braune Horde aus Deutschland in Unterwasser für ein Fascho-Konzert einmarschiert. Besonders stark wurde die Grenze nicht verteidigt – trotz monatelanger Quasi-Vorankündigung im Netz. Die Blindheit auf dem rechten Auge ist kein Gebrechen, sondern das Ergebnis von jahrelanger Polemik und Stammtischgeschrei. Dass sich in solch einem Umfeld die Rechts-Pnos gerne trifft, versteht sich von selbst. Wenn dann 70 «Linke» (= Demokraten) gegen diese braune Party demonstrieren wollen, ist erstaunlicherweise sofort ein Grossaufgebot an Polizei da. Jetzt geht der nationale Samen, den die Rechtspopulisten über Jahre gesät haben, auf. Heraus kommt allerdings ein völkisches Gewächs, für das keiner mehr verantwortlich sein will. Die braunen Konzertbesucher haben sich auch brav benommen und «keinen Müll hinterlassen». Wo die Nazis hinkommen, da wird halt fleissig «gesäubert» – nicht nur die Strassen. Das Sprichwort: «Ein jeder kehr vor seiner Tür, da hat er Dreck genug dafür» passt . Höchste Zeit, dass die Schweizer Justiz und der politische Diskurs beginnt, den hauseigenen braunen Müll endlich loszuwerden.

teilen
teilen
35 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages