Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Fadegrad

19.04.2016 140 Reax
teilen
teilen
21 shares

Nobelpreis, und keiner geht hin

Steilpass für Politphilosophin Dr. Regula Stämpfli.

Einige meiner Journalistenkollegen sind dreiste, verlogene und üble Stechschrittschreiber. Den Mord an den Freunden und Nachbarn bereiteten schon in Ruanda die Radiomacher vor. Heute sind punkto IS einige Journis wiederum die besten Waffenbrüder. Das, was sie erzählen sollten – Saudi-Arabien unterscheidet sich vom IS kaum, bleibt aber bester Handelspartner der Schweiz –, tun sie nicht. Das, was sie dann erzählen, stimmt nicht. Zum Beispiel, dass Bombardements in Syrien weitere Terroranschläge verhindern. Oder dass mehr Geheimdienste uns sicherer machen. Und das wirklich Wichtige wird ignoriert. Das tunesische Dialog-Quartett hat den Friedensnobelpreis gewonnen. Gewerkschafts-, Anwalts-, Menschenrechts- und Arbeitgebermenschen, die den Weg weg von Kriegsmuslimen und -populisten aufzeigen. Doch kaum einer berichtet darüber. Dabei sollten wir den Tunesiern wochenlang zuhören. Wie man nach einer Diktatur Demokratie schafft. Wie man Menschlichkeit und Solidarität lebt. Wie man die Geistmörder hinter den realen Mördern erkennt. Tja. Zuhören sollte man können. Nur so mutieren Ekeljournis zu Demokratie-Engeln – schöner Adventswunsch, nicht?

teilen
teilen
21 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages