Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Geld und mehr

19.04.2016 309 Reax
teilen
teilen
0 shares

Draghi kann uns nicht retten

 

Hoppla, so war es nicht gedacht. Wegen der Negativzinsen verteuern die Banken jetzt ihre Hypotheken. Morgen Donnerstag will nun die Europäische Zentralbank (EZB) erklären, mit welchen zusätzlichen Mitteln sie Kredite und Investitionen dennoch ankurbeln will. Es wird nicht gelingen, denn das Problem liegt nicht bei der Geldpolitik, sondern hier: Die Unternehmen der Eurozone haben letztes Jahr nur 1200 Milliarden investiert, real fast 10% weniger als vor der Krise. Mehr war nicht nötig, denn mangels Lohnerhöhung ist der private Konsum seither nicht mehr gestiegen.Dank einem Nettoeinkommen nach Steuern und Dividenden von rund 1450 Milliarden konnten die Unternehmen zudem ihre Investitionen praktisch aus der Portokasse finanzieren, ohne auf die Banken bzw. die Ersparnisse der Haushalte zugreifen zu müssen. Dieser Zustand ist die Folge der Strukturreformen, mit denen die EU-Kommission Europa für Investoren attraktiv machen will. Bingo! Die haben seit 2009 gut 2000 Milliarden Euro netto abgezügelt.

Gegen so viel ökonomische Dummheit ist auch die beste Geldpolitik machtlos.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages