Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Geld und mehr

19.04.2016 66 Reax
teilen
teilen
0 shares

Nichts gedacht, nichts geschnallt

 

Georg Kohler ist zwar kein Ökonom, aber immerhin Professor für politische Philosophie. Im Interview mit dem SonntagsBlick gibt er uns diesen politischen Ratschlag: «Wir werden den Gürtel enger schnallen müssen.» Zwei Gründe bringen ihn zu diesem Schluss: «Die unteren 20 Prozent der Gesellschaft haben immer mehr Mühe, einen Job zu finden.» Und: «In den 90er-Jahren fing der Dienstleistungssektor die verlorenen Industriejobs auf. Das wird nicht noch einmal passieren.»

Klingt logisch: Wer keine Arbeit hat, hat keinen Lohn und muss den Gürtel enger schnallen. Je weniger Arbeit (und Lohn), desto weniger Konsum. Doch das ist eine rein privatwirtschaftliche Logik. Volkswirtschaftlich gilt genau das Gegenteil: Je weniger Konsum, desto weniger Jobs. Wenn wir den Gürtel enger schnallen, wird es für die Arbeitslosen noch enger.

Kompliziert ist das nicht. Man muss bloss denken. Das hat aber leider keiner. Auch der Interviewer nicht. Beide haben bloss eine konventionelle Weisheit weiterverbreitet. Das ist gefährlich. Am Ende tun wir noch, wozu uns der Professor geraten hat.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages