Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Geld und mehr

19.04.2016 22 Reax
teilen
teilen
0 shares

Sag mir, wo das Wachstum ist

 

Am Montag war es wieder so weit: Die OECD in Paris legte ihren jährlichen Bericht zum Stand des Wachstums vor. Er listet auf, wie gut die Länder die «Strukturreformen» durchgeführt haben. Die OECD berechnet eigens zu diesem Zweck einen Reformindex. Fazit: Es gab weitere Fortschritte, aber zu wenige. Die «Reformträgheit» habe sich «verfestigt», darum kein Wachstum.

So tönt es seit Jahren, doch das Wachstum will sich nicht einstellen. Trotz der Strukturreformen, oder vielleicht weil diese eigentlich die Binnennachfrage bremsen? Dieser Verdacht drängt sich auf, zumal es ausgerechnet solchen Ländern mies geht, die ihren Reformindex besonders stark verbessert und damit ihren Reformeifer bewiesen haben. Griechenland und Portugal zum Beispiel.

In der Tat ist dies erstmals sogar den OECDÖkonomen in Paris aufgefallen. Das hat sie allerdings nicht nachdenklich gemacht, sondern in ihrem unerschütterlichen Glauben noch bestärkt. In diesen Ländern sei das Tempo der Reformen deshalb so hoch, sagt der Bericht, weil es dort eben dringend nötig sei.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages