Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Geld und mehr

20.04.2016 121 Reax
teilen
teilen
0 shares

Varoufakis irrt gleich doppelt

 

Griechenlands Ex-Finanzminister Giannis Varoufakis liebt grosse Worte: «Erstmals in der Geschichte der Technologie», doziert er im «Tages-Anzeiger», «werden mehr Jobs zerstört als geschaffen.» Doppelt falsch. Erstens: Seit Robinson die Angelrute durch das Netz ersetzte, hat Technologie immer Arbeit eingespart. Sonst hätte man darauf verzichtet.

Zweitens: Dass dabei Jobs zerstört werden, hat mit Technologie weniger zu tun als mit unserer Kalibrierung von Arbeit. In den 42 Wochenstunden einer Vollzeitstelle produzieren wir im Schnitt 140 Prozent des Bedarfs. Kein Wunder, geht uns trotz riesigen Exportüberschüssen allmählich die Arbeit aus.

Wir haben drei Möglichkeiten: Die Technologie bremsen, noch mehr Arbeitslosigkeit zulassen oder drittens und bestens die Arbeitsplätze an den Bedürfnissen ausrichten. In der zusätzlichen Freizeit konsumieren wir dann vielleicht mehr – was Jobs schafft. Oder wir nutzen die Zeit, um Dinge selber zu tun, wofür wir früher bezahlt haben.

Das zerstört zwar bezahlte Arbeit – aber so what?

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages