Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Geld und mehr

21.07.2016 132 Reax
teilen
teilen
0 shares

Wir Brillenträger

 

In wenigen Jahrzehnten, sagt eine Studie, wird die Hälfte aller Arbeitsplätze durch Computer und Roboter ersetzt. Trübe Aussichten. Doch in der Zwischenzeit beobachten wir eine Entwicklung, die noch schlimmer ist: Die Technik macht den Arbeiter selbst zum Roboter. Er hat zwar noch seine eigenen Hände und Füsse. Auch der Kopf ist noch da. Doch auf der Nase sitzt eine Brille, die für uns sieht und uns dirigiert. Bei Lagerarbeitern etwa ist eine Computerbrille jetzt schon ein vertrauter Anblick. Auch Monteure arbeiten teilweise schon damit und die Deutsche Post prüft ihre Anwendung jetzt auch bei Briefträgern. Diese werden dadurch nicht nur im Normalfall effizienter, man kann sie auch auf jeder beliebigen Tour einsetzen. Orts- und Sprachkenntnisse sind nicht mehr gefragt. Das macht jetzt die Brille. Zum Brillenträger taugt auch unqualifiziertes Personal – das so nicht nur effizienter, sondern auch billiger wird. Der nächste Schritt ist dann die Computerbrille für den Konsumenten. Logisch: Wer als Arbeitskraft zum Roboter gemacht wird, wäre überfordert, wenn er als Konsument – geschweige denn als Stimmbürger – selber denken und entscheiden müsste.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages