Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Gimmas Welt

18.10.2016 9 Reax
teilen
teilen
0 shares

Ferien 3: von der Langsamkeit der Dinge

Rapper Gimma.

Wusstet ihr, dass immer noch Vögel vor dem Fenster pfeifen? Mein Wasserhahn am Bad ist nur dicht, wenn ich diesen Mittelstöpsel für die Brause genau einpegle. Man kann Curry gar nicht verkochen, schon gar nicht mit Lamm. Der Pöstler kommt immer um 5 vor 10. Die beiden Elstern sind nicht mehr in Haldenstein. Wenn ich links ums Dorf laufe, habe ich 10 Minuten länger. Im Schlossgarten passiert nichts. Ein Ipod Shuffle lädt sich im Notfall innert 5 Minuten auf.

Ich stelle erfreut fest: ich bin erholt. Und zwar nicht nur ein Bisschen, ich bin so richtig entspannt. Allerdings auch überfüttert, resultierend aus der vielen Freizeit. Meine Hobbyverlagerung fand eindeutig in die Küche statt. Diese Belanglosigkeit von Zeit, das langsame, geräuschintensive Verzahnen aller Einflüsse um mich herum in ein endlich wieder funktionelles Ganzes bereitet mir grosse Freude. Die Uhr tickt und mit jedem Klicken freue ich mich etwas mehr darüber, wie es wieder runder läuft. Klick. Die letzten Monate schleppte ich mich an eine Arbeitsstation und ballerte Ritalin adaptiert gradlinig und stumpf Ideen und Texte aus mir heraus. Die waren allesamt nicht schlecht bis sehr gut, aber mir war eben auch schlecht. Das ist ja dann auch schade, wenn man sich schlussendlich über tolle Arbeit gar nicht so richtig freuen kann. Jetzt aber, nach viel Schlaf, gutem Essen und frischer Luft bin ich wieder dort, wo ich ursprünglich angefangen habe: ich tue absolut gar nichts, bis ich mich an einen Arbeitsplatz setze. Sobald die kreative Arbeit beginnt, läuft der Karren einfach rund und ich erfreue mich vor allem darüber und daran.

Auf Grund dieser Tatsachen und auch weil mein Schlafpegel endlich wieder korrekt taktet, beschliesse ich für den dritten Teil meiner Ferien erste Ausflüge zu wagen. Das Haus verlassen. Verreisen. Und da stellt sich bereits die erste Hürde in den Weg: wohin? Jeden Tag ein Lauf und jeden Tag ein Ausflug. Das müsste drinliegen.

Im TV erklärt eine entkräftete Bachelor Kandidatin sie sei doch wahrlich kaputt von all der Anstrengung. Alles sei ihr zuviel. Ja klar, Bananaboot und Daiquiris sind natürlich schwierige Reisebegleiter. Aber mach dir keinen Kopf: zum einen bist du nach dieser Reise erholt und Single. Ausserdem erinnert sich bis zur nächsten Staffel keiner mehr an dich. So siehts aus. Traumleben!

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages