Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Gimmas Welt

20.05.2016 48 Reax
teilen
teilen
2 shares

Wahlwerbung

Rapper Gimma.

Keine Angst, ich werde hier nicht für mich werben. Darum geht es mir nicht.

Wahlwerbung erscheint zyklisch, konsequenterweise vor Wahlen. Seltener dazwischen, je nach Thema und Bankkonto jedoch auch. Dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, einen «Keine Wahlwerbung» Kleber anzubringen irgendwo, wundert mich doch eher.

Wunderschöne Landschaftszüge, ich liebe es in Städte hineinzufahren. Wenn die Bäume zu Häusern werden, erste Schulen da, letzte Bauernhöfe dort, Bushaltestellen, Tramschienen und irgendwann bist du mittendrin und hattest wunderbare Eindrücke. Nur, während Wahlen stören mich die Wahlplakate. Man würde meinen, v2.0, langsam müsste uns die Digitalisierung zu Hilfe kommen. Aber kaum. Wo Werbung vielfach clever und wenn auch nur für Momente unterhaltsam sein kann, in der Wahlzeit wird geistig gefastet.

Kandidaten sind sich selbst überlassen in ihrer Positionierung. Dass die Kommunikation meist case-sachlich-regio-emotional daherkommt, ist bei Personen zweckbezogen. Dass es plakativ und provokant bis plump ist bei Themen, liegt in der Natur der Sache und des Mediums. Aber will ich mir das geben? Habe ich nur ein einziges Mal eine politische Entscheidung aufgrund politischer Werbung getroffen? Habe ich jemanden wegen seines Fotos und seinem Leitspruch auf einem Plakat gewählt? Beide Fragen kann ich getrost mit Nein beantworten. Ich denke sogar, da geht es sehr vielen wie mir. Aber warum passiert dann solche Werbung?

Ja, genau das ist jetzt eben die Frage aller Fragen. Warum?

teilen
teilen
2 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages