Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Heiliger Bimbam

09.12.2016 110 Reax
teilen
teilen
35 shares

Ehe schützt Menschen

Sinnvoller leben mit Roland Diethelm, Pfarrer in Zürich.

Ich bin gläubig, mir ist die christliche Ehe wichtig, Toleranz auch. Was soll ich von der Initiative «Schutz der Ehe» halten? S. A., Bülach

Übermorgen stimmen die Zürcher darüber ab, wie sie die Ehe schützen wollen. Die Initianten sehen in ehe-willigen Gays und ihren Sympathisanten den Angriff auf die christliche Ehe. Dabei beweist die Forderung nach «Ehe für alle», wie attraktiv das Modell noch ist. Jesus sah es mit der Ehe nicht modellhaft eng. Im Himmel gebe es sie jedenfalls nicht. Auf Erden soll denn auch die Ehe die Menschen schützen und nicht umgekehrt. Die Ehe schützt Menschen in ihren verletzlichen Beziehungen. Darum dürfe ein Mensch nicht scheiden, was Gott zusammengefügt habe. Im Himmel wird kein besonderer Schutz mehr nötig sein, weil sich dort die Menschen nichts Böses antun. Auch der Apostel Paulus hat die irdische Ehe nicht zum christlichen Lebensmodell überhöht: Nur wer auf Sex nicht verzichten könne, solle heiraten. Besser sei es, ehelos zu leben. Und Martin Luther befand die Ehe als «weltlich Ding»; im Partner habe man jenen Menschen zu sehen, den einem Gott an die Seite gestellt habe. Wer die Ehe gebraucht, um einen Teil der Menschen zu diskriminieren, schützt sie nicht. Er fügt ihr einen Makel zu.

teilen
teilen
35 shares
Wie findest du den Artikel?

Du hast noch 500 Zeichen übrig.
Absenden »

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages