Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Heiliger Bimbam

14.10.2016 126 Reax
teilen
teilen
30 shares

Streit ums Kirchen-Asyl

Sinnvoller leben mit Roland Diethelm, Pfarrer in Zürich.

Was bedeutet Kirchenasyl? D. K., Winterthur ZH

«Kirchenasyl» in Lausanne, Basel und Kilchberg schlug hohe Wellen. Muss der säkulare Staat so etwas achten? Darf das eine Landeskirche in einem Rechtsstaat in Anspruch nehmen? Nervöser als Polizei und Regierungen waren Kirchenleitungen. Daraufhin liess sich der Schweizerische Evangelische Kirchenbund vernehmen, Kirchen seien keine rechtsfreien Räume und für Reformierte auch keine heiligen Orte. Der Schutz des Kirchenraums lasse sich aber mit dem Seelsorgegeheimnis begründen. Das werde vom Staat respektiert, und darauf reagiere er mit Zurückhaltung. Mit Verlaub: Auch eine reformierte Kirche wird zum heiligen Raum, wenn sie in ihr schutzlosen Menschen Zuflucht gewährt. Asyl bricht das sonst geltende Recht durch die Not im besonderen Fall. Asylrecht heisst deshalb paradox das Recht auf Gnade. Wenn wir nicht mehr bereit sind, etwas von dem uns Geschenkten an die vom Schicksal Gezeichneten weiterzugeben, ist es aus mit dem Asyl. Unser Gott ist ein Gott des Friedens und der Ordnung. Sein vornehmster Name lautet aber «Schützer der Witwen und Waisen». Gottes Kirche bietet Zuflucht vor dem Recht des Stärkeren.

teilen
teilen
30 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages