Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Heiliger Bimbam

19.08.2016 109 Reax
teilen
teilen
40 shares

Überflüssige Kirche

Sinnvoller leben mit Roland Diethelm, Pfarrer in Zürich.

Jesus wollte keine Kirche gründen, sondern Menschen retten. B. A., Küsnacht

Jesus berief Apostel, einen Kreis aus zwölf Männern wie damals der Patriarch Jakob mit seinen zwölf Söhnen Israel mit seinen zwölf Stämmen begründete. Jesus wollte das Volk Israel wiederherstellen. Grösse und politische Macht suchte er nicht, dafür traf seine Symbolik ins Schwarze seiner Gegner. Sie erinnerte, dass Gott einen Bund geschlossen hatte, mit der Menschheit und mit einem Volk. Jesus rief Individuen in eine erneuerte Gemeinschaft. Sie sollten fortan wie das Salz der Erde und das Licht der Welt die ganze Menschheit verwandeln helfen. Präziser: Sie hätten das verborgene und zugleich unwiderstehliche Wirken Gottes an uns zu bezeugen. Die Kirche – wörtlich die herausgerufene Versammlung dieses Gottesvolks – ist Vorhut einer neuen Welt. Ohne Utopie würde sie schal und trüb. Wer die Kirche nur an der Realität misst, will sie nicht kennenlernen und würde sie überflüssig machen. Die Glieder der Kirche trösten und stärken einander gegenüber solchen Versuchen. Wenn ich «meine» Kirche liebe, lasse ich sie mir nicht kleinreden. Die Kirche sieht Gott am rettenden Werk, wo Realisten von «unbedeutenden Strömungen» reden. Das fängt bei ihr selber an.

teilen
teilen
40 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages