Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Heiliger Bimbam

19.04.2016 96 Reax
teilen
teilen
4 shares

Um Gottes Willen

Sinnvoller leben mit Roland Diethelm, Pfarrer in Zürich.

Die Religionen sind ein Übel der Menschheit und werden hoffentlich bald überwunden sein. J. K., Aarau

«Manchmal denke ich, es wäre besser, es gäbe überhaupt keine Religionen.» Diesen Gedanken liess kürzlich kein Geringerer als der Dalai Lama publik werden. Religion ist Sünde, sagt schon die Bibel. Dem «goldenen Kalb» galt das zweite Gebot: Du sollst dir kein Bildnis von Gott machen und es anbeten! Weil sich die frommen Israeliten von Gott und Moses alleine gelassen fühlten, legten sie all ihre Werte zusammen, gossen das Standbild eines göttlichen Stiers und bekränzten ihn mit ihrer Verehrung. Brauchen wir um Gottes willen Religion? Religion ist das, was der Mensch tut, denkt und unterlässt angesichts der Erfahrung, dass Gott sich ihm gezeigt hat. Wie alles, was Menschen tun, ist auch Religion immer eine zwielichtige Sache. In der Liebe scheint Egoismus durch, in der Wahrheit Berechnung, in der Hoffnung Angst. Und weil es um Höchstes geht, geht es auch um die Macht über andere und sich selbst. Religion bezeugt himmlische Wahrheit und veranschaulicht wie nichts sonst menschliche Verführbarkeit. Glücklich die Religionsgemeinschaft, welche in ihrer Religion immer wieder daran erinnert, wie menschlich und zwielichtig sie selber ist, um des heiligen Gottes willen!

teilen
teilen
4 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages