Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

M. Prix

18.07.2016 32 Reax
teilen
teilen
0 shares

Liebesbriefe werden nicht teurer

Stefan Meierhans: Kämpft für Konsumenten.

zvg

Ich habe einmal mehr mit der Post verhandelt. Hier die Details: 1) Keine Preiserhöhungen bei A- und B-Post-Briefen, Inland-Paketen, privaten Briefnachsendungen und Postfächern bis Ende 2017. 2) Die SMS-Briefmarke kostet ab 1. Januar 2017 nur noch 1 Fr. statt 1.20 Franken. 3) Briefe bis B5-Format dürfen neu bis zu 5 cm dick sein. Ein 2 bis 5 cm dickes B5-Format ist also kein Paket mehr, sondern ein Brief für 2.50 Franken. 4) Jeder Haushalt bekommt zwei neue Gratisbriefmarken (die Laufzeit von alten Gratisbriefmarken wurde bis Ende 2017 verlängert). 5) Innert 24 Stunden bleibt eine Postkarte, die mit dem PostCard Creater App erstellt wurde, gratis. Für weitere gewährt die Post von Juli bis Oktober 2017 30 Prozent Rabatt (1.40 statt 2 Fr.). Eine kleine Kröte gibt es allerdings auch zu schlucken: Neu muss der Privatkunde für die Ausstellung eines Frachtbriefs am Schalter 3 Fr. zahlen. Macht man das selber elektronisch, kostet es weiterhin nichts. Mit all diesen Massnahmen sparen die Kunden zehn bis zwölf Millionen. Schreiben Sie also wieder mal einen Liebesbrief analog statt digital. Das kommt bestimmt gut an!

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages