Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

M. Prix

28.11.2016 10 Reax
teilen
teilen
0 shares

Transparenz ist Ihr Recht

Stefan Meierhans: Kämpft für Konsumenten.

zvg

Der Gabentisch füllt sich leider nicht von Zauberhand. Einkaufen in weihnächtlich geschmückten Läden ist eine Freude, aber oft reicht die Zeit dafür nicht. Also macht man es sich abends vor dem PC bequem, sammelt Ideen via Hitlist, liest Bewertungen und vergleicht Preise. Nicht gerade ein Traum-Erlebnis, aber immerhin effektiv. Hat man endlich, was man sucht, ist schnell bestellt und bezahlt. Bei ausländischen Shops weiss man, dass man diverse Gebühren einkalkulieren muss. Im Inland müssen allfällige Gebühren ausgewiesen sein. Das sind sie aber offensichtlich nicht immer. Ich bekam Meldungen, dass in manchen Online-Shops mit .ch-Domain unerwartet Gebühren für Auslandstransaktionen zu zahlen seien – obwohl in Schweizer Franken gezahlt wurde. Diese Online-Shops verrechnen also aus dem Ausland. Das ist nicht verboten. Doch hat der Kunde das Recht zu wissen, dass er im Ausland zahlt und Gebühren berappen muss. Das Staatssekretariat für Wirtschaft stellt denn auch klar, dass auf Abbuchung aus dem Ausland hingewiesen werden muss, wenn für den Kunden in der Schweiz zusätzliche Kosten entstehen können. Dies verlangt die Preisbekanntgabe-Verordnung. Transparenz ist Ihr gutes Recht. Fordern Sie es ein.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages