Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

M. Prix

25.04.2016 85 Reax
teilen
teilen
4 shares

Wissen spart Geld

Stefan Meierhans: Kämpft für Konsumenten.

zvg

Autoreparaturen sind oft teuer und kommen nie gelegen. Dabei könnte man häufig viel günstiger davonkommen, wenn man weiss, wie. Neulich erhielt ich eine Meldung, in der ein Kunde angab, er hätte den Scheinwerfer seines Autos ersetzen müssen. Im Angebot seiner Garage kostete das Teil ohne Einbau über 1400 Franken. Via Internet fand er dasselbe Teil (Original) für 700 Franken. Das Zauberwort heisst Parallelimport. Der ist nämlich explizit erlaubt – auch für Vertragsgaragen. Sie können also Ihren Garagisten bitten, Ihre Ersatzteile so zu bestellen. Verträge, die ihm das verbieten, darf es nicht geben – der Wettbewerbskommission sei Dank. Seine Marge kann er trotzdem verrechnen und den Einbau zahlen Sie ohnehin. Deshalb stehen die Chancen gut, dass Sie nicht auf Ablehnung stossen. Auch die Hersteller müssen nicht auf einen angemessenen Gewinn verzichten. Nur die ungerechtfertigte Kaufkraftabschöpfung durch völlig überrissene Margen der ausländischen Hersteller bzw. Generalimporteure wird gestoppt. Das wäre erfreulich, denn aus meiner Sicht gibt es keinen Grund, warum ausgerechnet die kleine Schweiz so überproportional zu ausländischen Konzerngewinnen beitragen soll. Fragen Sie Ihren Garagisten!

teilen
teilen
4 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages