Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

20.04.2016 134 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Ich bringe kein Wort mehr über die Lippen, wenn mir ein Mann ein Kompliment macht»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Ich bin schüchtern und hatte auch noch nie einen Freund. An sich belastet es mich nicht. Der Richtige kommt schon noch. Mein Problem ist, dass ich beim Kennenlernen selbst dann einen Rückzieher mache, wenn es eigentlich gut läuft. Wenn mir beispielsweise ein Mann ein Kompliment macht, bringt mich das derart aus dem Konzept, dass ich kein Wort mehr rausbringe. Lena (20)

Du und deine Schüchternheit mögen zwar nicht beste Freunde sein. Trotzdem ist es wichtig, dass du sie nicht als deinen Feind betrachtest. Zurückhaltende Menschen erleben ihre Scheu meist nur als Makel, dabei kann sie durchaus sympathisch wirken. Offenbar kannst du den Moment, in dem dir deine Schüchternheit einen Streich spielt, genau identifizieren. Leg dir ein paar Sätze zurecht, mit denen du in diesen Momenten reagieren kannst. Es braucht gar nicht viel, ein Gespräch am Leben zu erhalten. Ein Satz wie «Schön, dass dir das aufgefallen ist» passt fast immer. Oder sag laut «Danke» und atme tief durch oder trink einen Schluck. So spielst du den Ball wieder deinem Gesprächspartner zu. Souveränität im Umgang mit Komplimenten heisst nicht, dass man viel zu ihnen sagen muss. Du musst dich nämlich nicht dafür rechtfertigen, dass etwas toll an dir ist. Bleib im Moment, statt darüber nachzudenken, ob dieser Mann «der Richtige» ist. Bei Schüchternheit bewährt sich oft die Flucht nach vorn. Leg offen, dass dich seine Komplimente aus dem Konzept bringen und frag dein Gegenüber, ob es auch etwas gibt, das ihn ab und zu sprachlos macht.

Mein Freund hat früher ab und zu von seiner Ex erzählt. Nachdem ich ihm gesagt habe, dass mich das stört, hat er nichts mehr gesagt. Die beiden schreiben sich aber immer noch SMS. Er sagt, sie seien nur Freunde. Wie kann ich ihm sagen, dass mich das enttäuscht? Nastassia (23)

Das Problem dürfte weniger im Überbringen der Botschaft liegen, sondern in der Frage, ob du realistische Erwartungen hast. Denn wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du nicht einfach deine Gefühlslage mit deinem Freund teilen, sondern erreichen, dass er den Kontakt mit der Ex komplett abbricht. Einem erwachsenen Menschen den Umgang mit anderen zu verbieten, ist allerdings ein ziemlicher Übergriff. Frag dich, warum dich die Freundschaft deines Partners mit seiner Ex enttäuscht, statt sie einfach weghaben zu wollen. Macht es in deinen Augen seine Zuneigung zu dir kleiner? Geht es dir ums Prinzip? Fühlst du dich bedroht? Antworten auf diese und ähnliche Fragen bringen dich weiter als ein blosses Verbot dieser Freundschaft.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages