Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sex am Abend

14.09.2016 168 Reax
teilen
teilen
0 shares

«Meine Freundin hat Schluss gemacht, weil ich ‹zu gut› für sie sei. Ich kann damit nichts anfangen»

Caroline Fux ist Psychologin und Co-Autorin der Bücher «Guter Sex» und «Was Paare stark macht».

 

Meine Freundin und ich waren ein paar Wochen zusammen, als sie unsere Beziehung abgebrochen hat, weil ich «zu gut» für sie sei. Sie meinte, sie würde mich so oder so irgendwann enttäuschen. Ich kann mit dieser Begründung nichts anfangen. Das macht doch überhaupt keinen Sinn, wenn man jemandem angeblich zu viel bietet. Thomas (28)

Die meisten Leute wünschen sich im Fall einer Trennung eine offene Klärung der Gründe. Vor allem, damit sie mit der Beziehung abschliessen können, teils auch, um aus gemachten Fehlern vielleicht lernen zu können. Nicht wenige Verlassene hoffen auch, den anderen umstimmen zu können, indem sie ändern, was als Trennungsgrund angegeben wird. In der Realität laufen Trennungen aber selten derart rational ab. Nicht immer kann die verlassende Person schlüssige Gründe nennen, oft will sie das auch einfach nicht. Manchmal, weil sie die wahren Ursachen als zu verletzend empfindet, aber nicht selten hat die Person einfach einen Punkt erreicht, an dem sie schlicht weder über die Beziehung noch über eine mögliche Fortsetzung diskutieren will. Als Grund wird in solchen Konstellationen oft einfach eine Floskel benutzt, die bewusst rätselhaft gehalten wird, um keine Diskussionsbasis zu liefern. Du kannst deine Exfreundin einladen, dir mehr über ihre Beweggründe zu erzählen. Vermutlich fällt ihr das leichter, wenn du ihr klarmachst, dass es dir nicht einfach darum geht, sie umzustimmen, sondern um abzuschliessen und sicher zu gehen, dass es ihr gut geht. Denn in ihrer Aussage schwingt auch mit, dass sie sich dir unterlegen fühlt. Eine Ansicht, die du vermutlich kaum teilen wirst. Die Verarbeitung von Trennungen wird aber nie besser, wenn man sich in Diskussionen verbeisst und jemanden belagert, der offenbar gehen will.

Ich bin eine selbstbewusste Frau und habe gerne Sex. Leider muss ich sagen, dass das viele Männer überfordert. Die reden zwar gern darüber, was für tolle Stecher sie seien, aber wenn sie auf eine Frau treffen, die viel Sex möchte, machen sie einen Rückzieher. Claudia (37)

Was du beschreibst, bestätigen auch andere Frauen, die eine eher offensive Sexualität leben. Über tollen Sex zu prahlen, fällt vielen leichter, als ihn effektiv auszuleben. Es ist aber wichtig, dass du Männer nicht einfach als sexuellen Selbstbedienungsladen betrachtest. Denn offenbar zählst du irgendwie darauf, dass jeder Mann immer kann und will. Schlussendlich musst aber auch du damit leben, dass guter Sex Passung, beziehungsweise Ergänzung braucht. Akzeptiere also, dass du auf Menschen treffen wirst, die nicht automatisch das Gleiche wollen wie du, und dass das auch o. k. ist.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages