Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

TV-Kritik

19.04.2016 8 Reax
teilen
teilen
0 shares

Dada stirbt nicht

Jürg Ramspeck schaut genau hin.

Es war offensichtlich, dass Stephan Klapproth es genoss, in der SRF-«Sternstunde» mit zwei Denkern über Dada zu reden. Als wäre er selber am liebsten ein Dadaist. Dada, von den Behörden observiert, von den Stadtbewohnern kaum beachtet, entstand vor 100 Jahren in Zürich und bietet sich für unerschöpfliche Erklärungen an. Hat es nicht ziemlich alles vorweggenommen, was nach seiner Geburt im «Cabaret Voltaire» an der Spiegelgasse bis heute dem kultivierten Bürgertum Rätsel, oft Schrecken ist? Lady Gaga, Tinguely, Punk, Hirschhorn, Warhol? War es, wie einer sagte, die «Abrissbirne», die das Begriffsgebäude von Kunst zerschlug? Als politischem Journalisten musste Klapproth auffällig sein, dass es sich bei den Dadaisten ausnahmslos um Flüchtlinge handelte. Um Männer und Frauen auf der Flucht vor dem Blutrausch des Ersten Weltkriegs, Rebellen gegen den Wahnsinn der Wirklichkeit. Also hochaktuelle Frage: Gibt es von Dada eine Neuauflage?

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages