Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

TV-Kritik

06.06.2016 12 Reax
teilen
teilen
0 shares

Rückblick ohne Zorn

Jürg Ramspeck schaut genau hin.

Mit der Dokumentation «Unten durch» (SRF 1) hat der Filmer Gieri Venzin das Juwel der Gotthard-Feierlichkeiten im Fernsehen geschaffen: die Geschichte der Bündner Gemeinde Sedrun, die auf einer Goldader sass und am Ende keinen Nutzen aus ihr zog. Auch wenn sich die grosse Hoffnung «Porta Alpina» zerschlug – den Sedrunern ist die Erinnerung an eine abenteuerliche Zeit geblieben, in der ihr Dorf im Bau der Neat eine Schlüsselrolle spielte, Hunderte Bauarbeiter beherbergte und in seiner Abgeschiedenheit den Flügelschlag einer kontinentalen Riesensache verspürte. Venzin erzählt diese Geschichte mit behutsamer Ironie, er ist selber Sedruner, er fährt achthundert Meter in die Tiefe und schaut sich in den Beizen und Wohncontainern um. Und findet die schlüssige Parabel für das, was in Sedrun geschah: im Dorf-Original Alfred Monn, der listig ein Bordell errichtete und heute von der Sozialhilfe lebt. Ohne Anzeichen von Unglücklichsein.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages