Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

TV-Kritik

26.09.2016 62 Reax
teilen
teilen
0 shares

SRF darf sich bauchpinseln

Jürg Ramspeck schaut genau hin.

Bezüglich Sauerkohl wissen wir von Witwe Bolte: «wofür die besonders schwärmt, wenn er wieder aufgewärmt». Gilt das auch für «Die grössten Schweizer Talente»? Aufgewärmt mit Archiv-Material sah man am Samstag auf SRF 1 eine Art Rechenschaftsbericht über die bisher produzierten Staffeln, in dem Viola Tami gut gelaunt der Frage nachging, was der Sieg den Siegern danach gebracht hat. Die Sendung entsprach durchaus Witwe Boltes Sauerkohl-Präferenz. Aus besten Szenen war ein kurzweiliges Show-Paket geschnürt, das emotional in einer Love Affair zwischen Jurorin Christa Rigozzi und dem zwölfjährigen Stimmwunder Flavio Rizzello gipfelte. Und SRF darf sich bauchpinseln. Die vier Sieger haben nicht nur das «Recht auf eine Viertelstunde Berühmtheit» beansprucht, sondern auch Schub bekommen. Auch wenn Maya Wirz noch immer den Bus fährt und der Ruf der Mailänder Scala ausgeblieben ist.

 

 

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages