Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

TV-Kritik

19.04.2016 7 Reax
teilen
teilen
0 shares

Zucker vom Alten

Jürg Ramspeck schaut genau hin.

Zwei rüstige Senioren erörterten im ZDF ihr delikates Problem: Harry und Bernhard suchen im Internet junge Damen, um ihnen ein gütiger «Sugardaddy» (so der Titel der Sendung) zu sein. Ihnen ist nach Sex, Jugend und beiderseits zufriedenstellender Vereinbarung. Um die 2000 Euro monatlich darf es sie kosten. Herausgekommen ist eine sachliche Studie zu Thema Angebot und Nachfrage. Angebote sind da. Eine regelmässige Dienstleistung in gediegenem Ambiente macht etwa für ledige Mütter durchaus Sinn. Sie bedeutet Zubrot und partielle Teilhabe an gehobenem Lebensstandard. Freimütig bekannten sich Sugarbabys zu ihrem Nebenberuf, den sie als Prostitution ohne Kollateralrisiken verstehen wollen. Sie sehen das pragmatisch, können ihre Sugardaddys in begrenztem Ausmass gar mögen. Diese verlangen auch nicht mehr. Wie man heute sagt: Für beide stimmt es. Was soll da Entrüstung? Verträge sind einzuhalten, aber kündbar.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages