Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Viel Stutz

21.09.2016 280 Reax
teilen
teilen
7 shares

Arche Noah für Bananen

Wie Seidenkönig Andi die Welt sieht.

Gemüse, Fleisch oder Fisch, unterschiedlichste Herkunft und Produktionsmethoden – unser Einkauf wird zum Fünfstern-Wahlspektakel. Kein Wunder. Um die 30 000 Lebensmittelprodukte stehen durchschnittlich im Regal eines grossen Supermarkts. Trotzdem schlägt das Bundesamt für Umwelt Bafu Alarm. Um die Biodiversität in der Schweiz steht es schlecht. Jede dritte einheimische Pflanzenart und jeder zweite Käfer sind ernsthaft bedroht. Die «Rote Liste» macht die Malaise publik. Die Artenvielfalt wird allerdings weltweit ausgedünnt. Von früher 30 000 Maissorten sind gerade noch einige Dutzend übrig. Gentechnisch veränderter Mais dominiert. Auch von weltweit 20 000 Apfelsorten bleiben nicht mehr als einige Dutzend. Ernst ist die Lage der Bananen. Die «Süddeutsche» schreibt: «Fast die ganze Ernte weltweit hängt von einer Sorte ab, und die wird von Schädlingen bedroht.» Mit den alten Sorten verschwinden auch kulinarische Vielfalt, satter Genuss und Lebensart. Eine Arche Noah für Bananen und Co. ist also angesagt. In der Schweiz macht sich Pro Specie Rara für bedrohte Sorten stark. Grossverteiler wie Coop sorgen dafür, dass alte Sorten wieder den Weg zum Konsumenten finden.

 

teilen
teilen
7 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages