Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Viel Stutz

19.04.2016 321 Reax
teilen
teilen
2 shares

Balsamico: billiger ohne Gift

Wie Seidenkönig Andi die Welt sieht.

3,1 Millionen Kinder unter Fünf sterben jährlich an Unterernährung, berichtet das World Food Programm. Wir quälen uns dafür dieser Tage mit dem festlichen Luxus auf dem Teller.
Natürlich tröpfeln wir zum Fest nicht ordinären Essig über Salat oder Fleisch. Nie. Wir sind Balsamico. Nun machen uns die Spielverderber vom Saldo Food-Test das edle Tröpfchen sauer. Saldo: „Einige Balsamico Essige enthalten Schadstoffe in erheblichen Mengen“, selbstverständlich unter den Grenzwerten. Gemeint sind unter anderem Pestizide. Einiges davon fanden die Tester im Balsamico Fondo Montobello, Globus , 151.60 pro Liter . Mies steht es auch um den Selection-Balsamico, Migros, 70.—Franken der Liter. Die Schadstoffe müssen nicht sein. Der Fine Food Balsamico von Coop ist für den stolzen Literpreis von 95.80 gänzlich sauber. Ohne Pestizide holt auch die Bio-Marke Rapunzel Bestnoten. Der Liter ist hier für bescheidene 15.—Franken im Fachhandel zu haben.
Alles klar? Kochen wir dieses Jahr giftfrei mit fünfzehn-Franken- Balsamico? Oder lassen wir den Edelsauren und vergnügen uns mit Gemüsesuppe oder Braten mit Kartoffelstock zum Fest?
teilen
teilen
2 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages