Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Viel Stutz

13.07.2016 428 Reax
teilen
teilen
4 shares

Braune befördert

Wie Seidenkönig Andi die Welt sieht.

Am 9. Juni kürte die Schweizer Armee im Zürcher Grossmünster ihre neuen Offiziere, die künftige Elite der «besten Armee» der Welt (Ueli Maurer).

In Zwinglis heiligen Hallen wurde auch Robin Keller, Pnos-«Führer» der Sektion Ostschweiz, zum Leutnant befördert.

Empfehlen sich Rechtsextreme als Verteidiger unserer Demokratie? Bisher störten sie eher beim Vaterländischen.  Die Bundesfeiern demokratisch gesinnter Patriotinnen und Patrioten wurden immer wieder von Rechtsextremen beinahe gesprengt. 2010 profilierte sich ein Pnos-Aktivist auf dem Rütli mit strammem Hitlergruss. Im Übrigen machen sich die Pnos-Gefolgsleute gern gegen den Bau von Moscheen stark. Damit sind sie nicht ausgelastet. Also bleibt Zeit für Karrieren bei der Schweizer Armee.

Ein sensibler Punkt. Eigentlich zeigt die Armee verbal Extremismen aller Art die rote Karte. Und die Rechtsextremisten? Sie erhalten nicht einmal die gelbe Karte. Robin Keller jedenfalls wurde Offizier. Er posiert lächelnd in der Uniform eines Leutnants. Die Armee als Werbeträger für die Pnos?

teilen
teilen
4 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages