Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Viel Stutz

19.10.2016 280 Reax
teilen
teilen
21 shares

Die giftfreie Gemeinde im Südtirol

Wie Seidenkönig Andi die Welt sieht.

Unweit von der Metropole Meran liegt mitten im Apfelland die Gemeinde Mals auf 1000 Meter Höhe. 5000 Einwohner und unzählige Äpfel gedeihen prächtig, wenn auch nicht ganz konfliktfrei. Mals, so die Internetplattform infosperber, untersagt seit diesem Frühjahr den Gebrauch chemisch-synthetischer Planzenschutzmittel, von Herbiziden und gewissen synthetischen Pestiziden. Mals hat darüber abgestimmt. Die Minderheit fügt sich, ist aber sauer. Einige Grundbesitzer ziehen vor Gericht. Bis zu einem Urteil bleiben die Gifte verboten. Die Bürgerinnen und Bürger von Mals sind keine grünen Wolkenschieber. Entzündete Augen, Atemprobleme und Hautreizungen sorgten für das Abstimmungsergebnis. Ärzte, Apotheker und Biologen initiierten den Volksentscheid. Die Südtiroler scheinen um einiges sensibilisierter zu sein als die helvetischen Behörden. Eine Untersuchung der Pro Natura machte bei 40 Prozent der Probanden Pestizide im Urin aus. Das Bundesamt für Gesundheit dazu im Beobachter: «Von Tierversuchen ist bekannt, dass über 90 Prozent der Glyphosatmengen bereits nach einem Tag aus dem Körper ausgeschieden werden.» Ich bin kein Tier. Ich fühle mich ein bisschen angepisst.

teilen
teilen
21 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages