Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Viel Stutz

01.06.2016 248 Reax
teilen
teilen
4 shares

Gotthard-Klamauk

Wie Seidenkönig Andi die Welt sieht.

Bern lässt es am Gotthard nach allen Regeln der Kunst krachen. Für Brot und Spiele blättert die Eidgenossenschaft locker acht Millionen auf den Tisch. Damit der Jubel mit Gott abgeht, stehen heute vier Kleriker und 2000 Schweizer Soldaten «Gewehr bei Fuss» auf dem Festplatz. Die Soldaten bewachen Parlamentarier und Bundesräte unseres Alpenlandes und viele grosse Tiere aus der Nachbarschaft. Die Kleriker sorgen für Gottes Segen im Tunnel. Muss das sein?

Im Vorfeld des Events haben unchristliche Rangeleien die religiöse Präsenz am Loch intensiviert. Ein Imam und ein Rabbiner flankieren eine reformierte Pfarrerin und Pater Martin Werlen, den zölibatären Bachelor der Benediktiner von Einsiedeln. Der Ex-Abt sollte ursprünglich die Segen-Show bestreiten. Die «Gegenreformation» wurde gestoppt. Adolf Ogi persönlich forderte reformierte Präsenz.

Die neuen Zahlen des Bundes haben gerade eine weitere Säkularisierung der Schweiz dokumentiert. 1,5 Millionen Bewohnerinnen und Bewohner definieren sich nicht über eine Konfession. Die Schweiz steht für Religionsfreiheit. Sie ist kein Kirchenstaat. Religiöse Rituale wären demnach eine persönliche Angelegenheit. Am längsten Eisenbahntunnel der Welt nicht?

teilen
teilen
4 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages