Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Liebe geht durch den Magen: So wickelst du jeden Mann um den Finger!

Er mag Fleisch. Und dich noch mehr. Stell dir nun vor, du vereinst beide Komponenten und zauberst ihm das perfekte Entrecôte. Seine ewige Bewunderung wird dir sicher sein! Wir zeigen dir, wie das Entrecôte wunderbar zart und saftig wird.

, Aktualisiert 100 Reax , 4'187 Views
teilen
teilen
19 shares

1. Vorbereitung ist wichtig!

Kaufe ein Entrecôte double in guter Qualität. Bei diesem dickeren Stück (ca. 6 cm) wird es viel einfacher für dich sein, den perfekten Garpunkt zu erwischen. Vom lokalen Bauern schmeckts am besten! Bevor du loslegst: Nimm das Entrecôte 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank und stell zudem frischen Rosmarin, Öl, Butter, Salz und Pfeffer bereit.

  play
zvg

 

2. Mit einem Thermometer wird’s profimässig.

Du bist dir nie sicher, ob dein Fleisch nun durch oder noch blutig ist? Mit einem Thermometer bist du auf der sicheren Seite! Stecke diesen mittig ins Fleisch und stell die Kerntemperatur auf 55°C (Garstufe «rare medium») ein. Weitere Garstufen beim Rind sind «rare» 47 bis 49°C, «medium» bei 59-61°C und «well done» bei 71-73°C. Am besten fragst du deinen Gast, wie er sein Fleisch mag.

  play
zvg

 

 

3. Let the fun begin!

Schnapp dir eine Pfanne und giess Öl rein. Achtung, nicht jedes Öl eignet sich zum Anbraten! Sobald das Öl flüssig ist wie Wasser kann der Spass beginnen: Lege das Entrecôte langsam in die Pfanne. Damit du im Nachhinein nicht die ganze Öl-Spritzerei aufputzen musst und mehr Zeit für dein Date hast, benutze am besten einen Spritzschutz.

  play
zvg

 

 

4. Anbraten. Und punkten!

Nun brate das gute Stück auf jeder Seite ca. 1 Minute an. Vorsicht: Nicht ins Fleisch stechen, damit nicht unnötig Fleischsaft austritt. Wenn du nebenbei noch locker punkten möchtest, lernst du die französischen Bezeichnungen zu den verschiedenen Garstufen. Sie heissen «bleu», «saignant», «à point» und «bien cuit».

  play
zvg

 

 

5. Endspurt. Bald hast du’s geschafft!

Drehe den Herd auf die mittlere Stufe zurück. Gib ein Stück Butter und den frischen Rosmarin hinzu und lass das Entreôte 8 bis 10 Minuten weiterbraten. Gelegentlich wenden.

  play
zvg

 

 

6. Der Drucktest.

Er will sein Fleisch «rare medium» und du dein’s «medium»? Oder eben «bleu»? Kein Problem! Lege Daumen und Mittelfinger zusammen und drücke auf den Daumenballen. So fühl es sich «rare medium» an. Für «medium» nimmst du den Ringfinger und für «well done» den kleinen Finger. Hast du den Thermometer verwendet, nimmst du das Fleisch einfach aus der Pfanne, wenn es die gewünschte Temperatur erreicht hat.

  play
zvg

 

7. Lass es kurz chillen.

Sobald die gewünschte Garstufe erreicht ist, nimmst du das Fleisch sofort aus der Pfanne und deckst es mit Alufolie zu. Gib ihm 2 Minuten Zeit, damit sich der Fleischsaft schön im ganzen Stück verteilen kann.

  play
zvg

 

 

8. Tadaaa!

Nun mit Salz und Pfeffer würzen, quer zur Faser aufschneiden und sofort servieren! Ein wahrgewordener Traum für deinen Fleischtiger.

  play
zvg

Mit der Gratis-App «Schweizer Fleisch Academy» klappt’s garantiert

Saftige Steaks, hammermässige Burger, knusprige Chickenwings und Spareribs – und sogar ein traditioneller Sonntagsbraten: Über 40 Video- und Fotoanleitungen zeigen dir einfach und unkompliziert, wie du Fleisch perfekt zubereitest. Lass nichts mehr anbrennen und lade dir jetzt die «Schweizer Fleisch Academy» auf dein Smartphone oder Tablet. Viel Spass beim Kochen und en Guete!

Hol dir hier die App:

Android

IOS

Entrecôte auf den Punkt braten
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr von diesem Sponsor

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax