Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neues aus Absurdistan

19.04.2016 50 Reax
teilen
teilen
2 shares

«Ausländer»-Palmen ärgern Politiker

Palme des Anstosses: Dieses Exemplar stammt aus Sizilien.

Laurent Crottet

Seit gestern stehen in der Wandelhalle des Bundeshauses vier grosse Palmen. Sie sollen zum Auftakt der Session Frühlingsstimmung verbreiten. Doch das ärgert manche Parlamentarier – denn die Palmen stammen aus Sizilien. Skandalös findet dies Yannick Buttet (CVP): «Wir sind mitten in der Diskussion über die Vermarktung von Schweizer Holz, und dann das», sagt er zu «Le Matin». Gerne wäre er Nationalratspräsident, dann könnte er über die Palmen entscheiden. Ginge es nach ihm, sollten entweder Tessiner Exemplare dort stehen, oder man müsste einheimische Pflanzen finden. Auch Rebecca Ruiz (SP) ist nicht erfreut: «Schon letztes Jahr sorgten die ausländischen Palmen für Diskussionen, bis sie schliesslich entfernt wurden. Jetzt sind noch grössere zurück.»

teilen
teilen
2 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen