Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neues aus Absurdistan

19.04.2016 73 Reax
teilen
teilen
15 shares

Bier-Abzocke am Zürcher HB

Take-away «Guudy»: Ab 22 Uhr gibts Nachtzuschlag.

Reto Schlatter

Preiswirrwarr am Zürcher Hauptbahnhof: In den Dutzenden Läden, Bars und Take-aways sind die Bierpreise noch unübersichtlicher als die Ticketpreise, wie der «Tages-Anzeiger» heute schreibt. So zahlt man für eine Halbliterbüchse Bier von 1.70 Franken (Coop) bis 8.40 (Brasserie Federal). Pendler, die wegen des abfahrenden Zugs zur erstbesten Möglichkeit greifen, müssen also gerne mal das Vierfache des Verkaufspreises hinblättern. Noch teurer wird es ab 22 Uhr: Während die günstigeren Läden gar kein Bier mehr verkaufen dürfen, gibts bei den Take-aways happige Aufschläge. Beim neuen Imbissstand «Guudy» kostet die grosse Dose Bier ab 22 Uhr 7 statt 4 Franken. Und auch beim «Avec» in der Halle Landesmuseum gibts einen Nachtzuschlag: Da wird Bier ab 22 Uhr für 4.95 statt 2.95 verkauft. «Bis 22 Uhr herrschen Gassenpreise, ab dann Gastropreise», sagt SBB-Sprecherin Lea Meyer. Man wolle damit einen «Beitrag zum Jugendschutz» leisten.

teilen
teilen
15 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen