Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neues aus Absurdistan

08.07.2016 45 Reax
teilen
teilen
0 shares

Dichtestress und Luftkämpfe am Bündner Himmel

Revierkämpfe Steinadler in Graubünden.

Howard Brundrett

Dem Steinadler gefällt es in Graubünden. Mittlerweile gibt es 119 Paare im Kanton. Weil aber jedes ein Revier von 50 bis 100 Quadratkilometern beansprucht, ist praktisch jeder Flecken am Bündner Himmel besetzt. Und das wird zum Problem. Denn Jungvögel suchen mit Gewalt ein neues Revier. Die Angriffe sind heftig: «Fast die Hälfte der toten Steinadler, die gefunden werden, sind Kampfopfer», sagt David Jenny von der Vogelwarte Sempach zur «Südostschweiz». Der Verdrängungskampf am Himmel ist brutal. Doch er ist auch Teil der natürlichen Regulierung. Denn rund 40 Prozent der Adlerpaare produziert keinen Nachwuchs mehr. «Sie sind gestresst, weil sie ständig damit beschäftigt sind, ihr Revier gegenüber Einzeltieren zu verteidigen», erklärt Vogelexperte Jenny.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen