Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neues aus Absurdistan

19.04.2016 153 Reax
teilen
teilen
15 shares

Hakenkreuz-Opfern droht eine Anzeige

Strafbar: Ein Hakenkreuz auf einem Mercedes.

zvg

Schlimmes Erwachen für eine türkische Familie in München: Am Freitagmorgen prangt plötzlich ein Hakenkreuz auf ihrem Mercedes. Die Familie erstattet Anzeige gegen unbekannt. Doch was dann folgt, wirft ein schlechtes Licht auf die Münchner Polizei. Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, sollen die Beamten die Familie unter Androhung einer Anzeige aufgefordert haben, das verbotene Symbol sofort zu entfernen. Grund: Wer ein Hakenkreuz spazieren fährt, macht sich strafbar. Auf Nachfrage der Zeitung reagierte ein Sprecher der Polizei lapidar: Man habe keine Anhaltspunkte für einen rechtsextremen Hintergrund gefunden. Bei einem Hakenkreuz? Schwer vorstellbar. Inzwischen ist die Polizei zurückgerudert, es seien nun Ermittlungen wegen einer rechtsmotivierten Tat eingeleitet worden. Der Staatsschutz ermittle.

teilen
teilen
15 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen