Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neues aus Absurdistan

10.06.2016 104 Reax
teilen
teilen
2 shares

Künstler verpestet Zürcher Luft mit seiner Kack-Kunst

Geruchsintensiv: Das Werk von Mike Bouchet in Zürich.

Camilo Brau

80 Tonnen getrockneter Klärschlamm wird ab morgen in der Kunstausstellung Manifesta 11 in Zürich ausgestellt. An diesem Kunstwerk hat indirekt so mancher Zürcher mitgeholfen. Der amerikanische Künstler Mike Bouchet (46) sammelte die stinkende Masse für seine Kunst nämlich in einem Klärwerk, mischte Kalk bei, presste alles in Holzkisten und liess die Quader trocknen, wie der «Tages-Anzeiger» schreibt. Ziel des Künstlers: Er wollte den Gestank verschwinden lassen. Sein Vorhaben ist ihm misslungen. In den betroffenen Ausstellungsräumen musste nun extra eine Lüftung eingebaut werden. Jetzt stinkts dafür bei den Nachbarn. Die Organisatoren hatten auch Befürchtungen, dass sich giftige Gase gebildet haben. Die Veranstalter gaben aber Entwarnung: Die Luft wurde täglich gemessen und ist ungefährlich. Sie stinkt einfach.

teilen
teilen
2 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen