Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neues aus Absurdistan

25.04.2016 18 Reax
teilen
teilen
0 shares

Kunstwerke von Damien Hirst sollen krebserregend sein

Abstand halten: Der Künstler vor seinem Tigerhai in Formaldehyd.

EPA/DANIEL DEME

Damien Hirst (50) ist der reichste Künstler der Welt, aber seine Kunst gilt jetzt ganz offiziell als krebserregend: Eine wissenschaftliche Studie warnt vor seinen Werken, in welchen Hirst tote Tiere in Formaldehyd einlegt. Israelische Forscher haben die Luft rings um seine Installationen gemessen, als sie im Londoner Museum Tate Modern ausgestellt waren. Ergebnis: Die Werke sind nicht ganz dicht, und das giftige Formaldehyd verdunstet dadurch so stark, dass die Grenzwerte zehnfach überschritten wurden. Für Museumsbesucher sieht die neue Studie keine Gefahr, allerdings für Mitarbeiter, die jeden Tag in der Nähe sind. Auch Privatsammler, die Hirst-Werke in ihren Räumen haben, sollen jetzt einem erhöhten Krebsrisiko ausgesetzt sein. Formaldehyd kann neben Krebs bei ausreichend hoher Dosis auch kurzfristig Husten und Nasenbluten auslösen.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen