Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neues aus Absurdistan

30.11.2016 164 Reax
teilen
teilen
0 shares

Nacktkatze war nicht nackt, sondern rasiert

Zuerst nackt (l.), dann haarig (r.).

Ihr Markenzeichen: Sie sind nackt. Das war bei diesem Sphynx-Büsi aber plötzlich nicht mehr der Fall – sie war bloss eine rasierte Hauskatze. JoAnne Dyck aus dem kanadischen Alberta blätterte rund 700 Franken für eine Katze der seltenen Rasse hin. Wenige Wochen später wuchs dem Tier der erste Flaum und ihr wurde klar: Da waren Betrüger am Werk. «Nach dem Kauf jammerte sie ständig. Ich dachte, weil sie ihre Mutter vermisst», sagt Dyck zu «CBC News». «Aber wahrscheinlich hat sie vor Schmerzen gewimmert.» Das rasierte Tier war übersät von vielen kleinen Wunden, manche entzündeten sich. Kurzzeitig wurde sogar eine Amputation einzelner Glieder in Erwägung gezogen. Das Büsi liess sich auch nicht streicheln oder tragen – wohl wegen der schmerzenden Haut. Die Verkäufer machten sich so nicht nur des Betrugs schuldig – sondern auch der Tierquälerei.

teilen
teilen
0 shares
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen