Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

5 Tipps und Fakten zu Winterreisen: Nichts wie raus aus dem Januarloch

Schweizer reisen gern und oft. Sonnenhungrige zieht es nach Thailand, Sparfüchse nach Düsseldorf.

, Aktualisiert 81 Reax , 1'028 Views
teilen
teilen
19 shares

1. Immer der Sonne nach

Bangkok City play
Bangkok City Getty Images


Die beliebteste Reisedestination der Schweizer im Januar und Februar 2016 ist laut der Reise-Suchmaschine «Kayak.ch» Bangkok. Mit Temperaturen um die 30 Grad lockt Thailands Hauptstadt Sonnenhungrige an – und ist mit einem Durchschnittsflugpreis von 667 Franken auch günstig. Ebenfalls beliebt sind London, New York, Miami und Phuket.

2. Für Schnäppchenjäger

Medienhafen Düsseldorf play
Medienhafen Düsseldorf Getty Images


Wer dem Januartief besonders günstig entfliehen möchte, fliegt nach Düsseldorf (D), Berlin oder Amsterdam. Oder nach Rom. Zwar liegt die Stadt am Tiber auf dem letzten Platz der Top Ten, ist aber mit 140 Franken fürs Flugticket günstig und verspricht höhere Temperaturen und mehr Sonne.

3. Ein Volk von Reiselustigen

  play
Getty Images


Gemäss Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) unternahmen die Schweizer im Jahr 2014 im Schnitt 2,9 Reisen mit Übernachtungen und 10,3 Tagesreisen. 63 Prozent der Übernachtenden reisten ins Ausland, während 90 Prozent der Tagesreisenden in der Schweiz blieben.

4. Sterben der Reisebüros

  play
Getty Images


Online-Buchungen werden immer beliebter, und nur noch ein kleiner Teil der Privatreisen wird mit Hilfe von Reisebüros organisiert. Das führt dazu, dass viele Agenturen schliessen müssen. Laut BFS wurden 2014 nur 22 Prozent der Auslands- und gerade mal zwei Prozent der Inlandsreisen noch über ein Reisebüro gebucht.

5. Der Pionier

Jubiläumsreise zum 100. Jahrestag der ersten Cook-Reise durch die Schweiz, 1963. play
Jubiläumsreise zum 100. Jahrestag der erstenCook-Reise durch die Schweiz, 1963. RDB


Der erste kommerzielle Reiseanbieter war der Brite Thomas Cook (1808–1892). 1862 organisierte er «vollinklusive» Touren ins Ausland. Es war Cook, der die ersten Touristen in die Schweiz brachte. Heute steht der Schweizer Thomas Fankhauser an der Spitze der Thomas Cook Group, die jährlich rund elf Milliarden Franken Umsatz macht.

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax