Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Achtung! Social-Media-Enten: Diese 9 «Fakten» über die #ParisAttacks stimmen nicht

Auf Twitter und Facebook verbreiten sich zig Falschmeldungen über die Nacht des Terrors in Frankreichs Hauptstadt. «Buzzfeed» hat die grössten Irrtümer entlarvt.

, Aktualisiert 750 Reax
teilen
teilen
78 shares

1. Dieses Bild ist nicht von Banksy.

Das Peace-Zeichen mit integriertem Eiffelturm hat nicht der weltberühmte Streetart-Künstler kreiert. Sondern der Franzose Jean Jullien. Und sowieso: Bei obigem Banksy-Account «TheReaIBanksy» handelt es sich um einen Fan-Account.

2. Das Empire State Building war nicht farbig.

Rund um die Welt haben Nationen ihre Warzeichen in den Farben Frankreichs beleuchtet. Das Empire State Building gehört nicht dazu. In New York leuchtete aber das One Trade Center blau-weiss-rot.

3. Hier sehen wir nicht das Todes-Konzert.

  play
twitter

Diese Aufnahme ist nicht beim attackierten Konzert im Bataclan entstanden. Das Foto zeigt zwar die Band «Eagles of Death Metal», jedoch bei einem Auftritt in Dublin vom 10. November 2015.

4. Der Eiffelturm wurde nicht im Gedenken an die Opfer schwarz.

 

Die Beleuchtung des Pariser Warzeichens wird jede Nacht um ein Uhr abgeschaltet.

5. Der Anschlag wurde nicht vorhergesagt.

Die französische Seite «JeuxVideo» soll darin den Terrorakt, bei dem «in ein paar Tagen» über 100 Leute getötet werden, bereits am 5. November vorhergesagt haben. Dieser Screenshot ist aber ein Fake!

6. In Deuschland gab es keinen Trauermarsch.

Dieses Bild zeigt eine Demo der deutschen Anti-Islam Gruppe Pegida, die im Januar in Dresden statt fand.

7. Diesen Tweet hat Trump nicht jetzt veröffentlicht.

  play

Der US-Präsidentschaftskandidat hat keine makabere Bemerkung zu den Anschlägen in Paris gemacht. «Ist es nicht interessant, dass die Tragödie in Paris stattfand. In einem Land mit einer der strengsten Waffenkontrolle?», fragte Donald Trump schon im Januar.

8. Das Feuer im Flüchtlingslager war kein Racheakt.

  play
twitter

Im Flüchtlingslager in Calais hat es tatsächlich gebrannt. Die Ursache ist bisher ist aber noch nicht klar. Die französischen Behörden haben die Gerücht über Brandstiftung und ein möglicher Zusammenhang mit dem Attentat in Paris nicht bestätigt.

9. Die Identität der Attentäter wurde noch nicht veröffentlicht.

  play

Es ist unmöglich, dass dieses Bild einen der Terroristen zeigt. Es wurden noch keine Identitäten bekanntgegeben.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
3 Reax