Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Buchautor verrät 9 Merkmale: So erkennst du einen Büro-Psychopathen

Nervt dich dein Arbeitskollege? Ein Experte für Mobbing am Arbeitsplatz erklärt, wie du dein Gspönli als Psychopathen entlarvst.

, Aktualisiert 269 Reax , 4'136 Views
teilen
teilen
37 shares

Er verriet seinen Arbeitskollegen und bekam daraufhin sogar eine anonyme Morddrohung: Andrew Faas ging nach seiner «Petze» durch die Hölle. Sowohl seine Mailadresse, als auch sein Mobiltelefon wurden gehackt. Um andere vor diesem Schicksal zu bewahren, hat er das Buch «The Bully's Trap» geschrieben. Darin gibt er Auskunft, wie man einen Psychopathen schon vorzeitig erkennt. Der «Independent» verriet er 9 Merkmale:

1. Er verhält sich wie ein Parasit.

Ein Psychopath ist egoistisch. Er will nur mit diesen Leuten gut gestellt sein, von denen er profitiert. Die anderen sind ihm egal. «Psychopathen tun und sagen was sie tun und sagen wollen, ohne dabei auf die Anderen Rücksicht zu nehmen», erklärt Faas. «Sie denken, sie seien immun gegenüber jeglicher Kritik bezüglich ihrer Lebensart. Inklusive dem Schickanieren der Leute, denen sie überstellt sind.»

  play
Alle Bilder: Getty Images

 

2. Er ist ein Sadist

Ein Psychopath schürt lieber Angst, als respektvoll miteinander umzugehen. Diese Eigenschaft unterscheide Psychopathen von Führungskräften, die ihren Unterstellten oder Arbeitskollegen standhaft gegenüber stehen. «Ich war immer ein sehr fordernder Chef», erzählt Faas. «Aber ich motiviere mit Respekt, weil ich will, dass die Mitarbeiter ihr Bestes geben.»

  play

 

3. Er ist super charmant.

Wenn man mit der Person spricht, erscheint sie einem zuerst total sympathisch. Der Psychopath weiss, wie man sich gut präsentiert und kennt sich auch mit Smalltalk bestens aus. Doch der Schein trügt.

play

 

4. Er war schon in der Kindheit schwierig.

Mobber am Arbeitsplatz seien meist auch schon Mobber auf dem Spielplatz gewesen, erklärt Faas. Einige der Merkmale seien ständiges Lügen, Betrügen, Klauen, Schwänzen, Drogenmissbrauch, Vandalismus und/oder eine frühreife Sexualität.

play

 

5. Er sieht nur sich.

In der Welt von Psychos sind sie der Mittelpunkt. Normale soziale Regeln gelten bei ihnen nicht, da sie ihre eigenen Regeln darüber stellen.

  play

 

6. Er manipuliert.

Faas erklärt, dass Psychopathen in drei Dingen besonders gut sind: in der Manipulation, Ablenkung und in der Täuschung. Mithilfe dieser drei Dinge können sie ihren Status behaupten. «Sie sind gut darin, Lob für etwas Gelungenes anzunehmen. Sobald aber etwas falsch läuft, suchen sie nach einem Sündenbock, um die Kritik diesem weiterzugeben», sagt Faas.

play

 

7. Er fühlt sich nicht schuldig.

Für begangene Fehler fühlt sich ein Psychopath nicht schuldig. Er hat die passende Ausrede parat. Sogar wenn Familienmitglieder oder Freunde durch das Handeln des Psychopathen verletzt werden, kann er sich davon abschotten.

play

 

8. Er lügt, was das Zeug hält.

Einmal angefangen, können Psychopathen nicht mehr aufhören zu Lügen. Sie haben auch keine Angst vor einer Aufdeckung der Lügen, da sie schon eine nächste Lüge im Sack haben, um sich zu rechtfertigen.

  play

 

9. Er lebt den Grössenwahn.

Seine Ziele sind viel zu hoch gesteckt. «Obwohl die Aufgabe unmöglich zu bewältigen ist, werden Psychopathen glauben, dass sie es schaffen», sagt Faas. «Grund dafür ist ihre limitierte Sicht auf die Dinge.» Und wenn es hart auf hart kommt, erwarten sie von anderen, dass sie der Lage gewachsen sind, obwohl sie es selbst nicht sind.

  play
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax