Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Er opferte sein Leben: Hund beschützt Baby vor Feuer und rettet ihm so das Leben

Für den mutigen Polo waren selbst die Flammen kein Grund, um Baby Viviana zu verlassen.

416 Reax , 2'508 Views
teilen
teilen
200 shares
Er beschützte sie während des Brands: Baby Viviana mit Hund Polo. play
Er beschützte sie während des Brands: Baby Viviana mit Hund Polo. WBA11

Ein Hund namens Polo wurde während eines Hausbrands in Baltimore, USA zum Helden: Er rettete ein Baby vor den Flammen und erlag später seinen eigenen Verletzungen.

Wie Erika Poremski, die Mutter des Babys, dem Nachrichtensender WBAL-TV 11 erzählte, geschah alles sehr schnell. Poremski wollte eigentlich nur schnell etwas draussen im Auto holen, als sie sich umdrehte und sah, wie es in ihrem Haus zu rauchen begann. Sie rannte zurück zum Haus und musste mit Entsetzen feststellen, dass es bereits in Flammen stand. Sie wusste, dass ihr Baby Viviana noch in ihrem Zimmer war und versuchte mit der Hilfe von Nachbarn, ihr Kind aus den Flammen zu retten. Sie traten Türen ein und zerbrachen Fenster, doch die Hitze der Flammen hinderte sie daran, bis zu Viviana vorzudringen. Poremski zog sich dabei selber Brandwunden im Gesicht und an den Armen zu.

Erst die Feuerwehr schaffte es, das Zimmer des Mädchens zu erreichen. Als sie endlich im Zimmer war, fand sie Viviana und Polo vor; dieser hatte seinen Körper schützend über den des Babys gelegt. Die Feuerwehrmänner erklärten danach, dass Polos Aktion dem Mädchen das Leben gerettet hatte, da sie nur auf einer Körperseite Brandwunden erlitt. Doch die Mutter kann noch nicht aufatmen - Viviana erlitt Brandwunden an 19% ihres Körpers und ist immer noch in kritischem Zustand im Spital.

Es ist noch unklar, wie der Brand in Poremskis Haus entstand. play
Es ist noch unklar, wie der Brand in Poremskis Haus entstand. WBA11

 

«Polo hat sein Leben geopfert»

Poremski trauert um ihren mutigen Hund und ist ihm zutiefst dankbar. Nach dem Brand sagte sie: «Polo ist die ganze Zeit bei ihr geblieben und hat sein Leben für sie geopfert. Er war mein erstes Baby und jetzt habe ich ihn verloren. Jetzt kann ich nur beten, dass ich Viviana nicht verliere - sie ist alles, was ich habe.»

Poremskis Freunde und Familie haben eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um Geld für die medizinischen Kosten zu sammeln - und um der Familie wieder auf die Füsse zu helfen. Im Moment hoffen alle auf eine baldige Genesung der kleinen Viviana.

Betet für ihre Tochter: Erika Poremski mit Viviana bei einem Ausflug vor ein paar Wochen. play
Betet für ihre Tochter: Erika Poremski mit Viviana bei einem Ausflug vor ein paar Wochen. Facebook / Erika Lynn
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
3 Reax